Qualitätsbuchführung Keine Artikel in dieser Kategorie.

Qualitätsbuchführung

Einen hohen Qualitätsstandard erreichen Sie, wenn Buchungssachverhalte wie AfA, Rechnungsabgrenzungen, Bestandsveränderungen, Rückstellungen oder Kredite nicht erst beim Jahresabschluss berücksichtigt werden, sondern bereits unterjährig in die monatliche Finanzbuchführung einfließen.

Soforterfassung mit Anlagenbuchführung

Effiziente Abstimmung der Anlagenbuchführung: Sie erhalten einen Überblick über das aktivierte Anlagevermögen und verfügen über eine korrekte Monats-BWA durch aktuelle Abschreibungswerte. So vergessen Sie kein Inventar und sparen Zeit.

Leistungsdatum aktivieren

Wenn Rechnungs- und Leistungsdatum voneinander abweichen, führte das in der Buchführung regelmäßig zu Mehrarbeit. Bisher konnte die periodengerechte Zuordnung für die UStVA und die Betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA) nur durch manuelle Abgrenzungsbuchungen sichergestellt werden. Ist das Leistungsdatum aktiviert, erfolgt ein periodengerechter Ausweis in den Betriebswirtschaftlichen Auswertungen und der Umsatzsteuer-Voranmeldung.

Buchungen ausziffern

Gerade auf Verrechnungskonten (z. B. Lohnverrechnungskonten, Geldtransitkonten und Konten für ungeklärte Posten) verliert man schnell den Überblick. Auch ein umfangreiches OPOS-Konto, auf dem die Rechnungen und die Zahlungen aufgrund unterschiedlicher Rechnungsnummern nicht ausgeglichen wurden, erschwert die tägliche Arbeit. Nutzen Sie die Möglichkeit, Buchungen einfach auszuziffern und damit das Konto wieder übersichtlich darzustellen.